MICHAEL PEKAREK

 

Seit 1979 im Klub. In allen Disziplinen zu Hause, kampfstark mit guten Nerven in jedem Turnier. Fast täglich im Klub. Der frühere Bankangestellte kommt, wie viele andere von uns, vom "Kaffeehaus" und ist ein versierter Kartenspieler, der auch öfters Bridgeturniere bestreitet.
Auch Michael hat, wie Walter Mattis, einem Stoß seinen Namen geliehen: ein "Pekarek" ist im BSK Augarten ein Holer, bei welchem der zurückkommende Ball 2 den eigenen Ball auf den Ball 3 tuscht :-))