30.6.2015

    Viererzugturnier Dreiband - Juni 2015 im BSK Augarten      

Hansi Ringel Viererzug-Kaiser!

Nach drei Siegen in Folge mit Robert Franzel konnte Hansi Ringel dieses Dreiband-Vorgabeturnier auch heuer wieder gewinnen, diesmal war Walter Tumbaridis sein kongenialer Partner. Die beiden gewannen alle ihre Partien (Distanz 25) und konnten sich somit das Preisgeld von 100,- sichern. Der zweite Platz (60,-) ging an das Team Harry Sedlak / Thomas Martinat (Distanz 14), Platz 3 (40,-) an Team Michael Pekarek / Norbert Heiss (19).

>>> Tabelle


    2. BL Mehrkampf  von 20. - 21.6.2015 im BSK Augarten      
 

In einem spannenden Endspiel gegen den BSK Augarten genügte den Grazern ein Remis zum Turniergewinn. Die Augartner hätten zumindest ein 5 : 3 gebraucht, was aber nicht gelang. Platz 3 ging an WBA 2 vor dem Vereinskollegen WBA 3.
Der Aufstieg der Grazer in die 1. Bundesliga stand schon vor Turnierbeginn fest, da WBA und Augarten dort schon mit ihren ersten Mannschaften vertreten sind. KSV Vienna Airport musste kurzfristig auf einen Start verzichten und steigt daher ab.

>>> alle Spiele     >>> Endstand


    1. NL Dreiband von 6. - 9.5.2015 im BSK Augarten            

Pottendorf 2 holt sich verdient den Sieg vor WBA 2 und WBA 3. Die beiden Gastgebermannschaften Augarten 2 und 3 mussten sich mit den Plätzen 4 und 5 begnügen. V.l.n.r. Dominik Nebuda, Lothar Eder, Leonhard Kellner und Uilke Zeijstra.

>>> Alle Spiele     >>> Endstand


Ernst Mandahus verstorben

Am Freitag, den 17.4., 2 Tage vor seinem 71. Geburtstag, ist unser langjähriges treues Mitglied Ernst Mandahus verstorben. Obwohl der sehr sportliche frühere Bankbeamte und ehemalige bekannte Fußballer schon länger krank war, kam sein Tod doch einigermaßen überraschend und macht uns sehr betroffen.


    ÖSTM Dreiband Damen von 19. - 22.3.2015 im BSK Augarten

Ingrid Englbrecht holte sich in ihrem Heimklub in der 20. Staatsmeisterschaft Damen ihren 10. Dreiband-Titel. Obwohl sie mit einem lästigen grippalen Infekt zu kämpfen hatte und trotz zusätzlicher Belastung durch die Organisation des immerhin mit 10 Teilnehmerinnen bestückten Turniers konnte sie sich selbst somit ihr schönstes Geburtstagsgeschenk machen. Im Oberen Playoff gewann sie vorerst gegen Monika Steinberger und anschließend im Finalspiel das Prestigeduell gegen Helga Mitterböck, wobei sie vorerst mit 18 : 11 eine schöne Führung ausarbeitete, um dann "hängen" zu bleiben und schließlich bei einem Rückstand von 18 : 23 in den letzten zwei Aufnahmen doch noch die fehlenden 7 Punkte machen konnte. Helga verzeichnete im Nachstoß noch einen Punkt, der 2. zum Remis gelang aber nicht mehr, allerdings war dies zur Titelentscheidung längst nicht mehr relevant, den hatte sich Ingrid schon nach den ersten 16 Punkten dieser Partie gesichert.

Das Turnier hatte chaotisch begonnen: eine Spielerin kam ohne Turnierkleidung, da sie zu spät erfahren hatte, dass sie schon am Donnerstag spielen musste. Sportleiterin/Spielerin Ingrid half mit einer Bluse und einem Gilet aus. Eine weitere Spielerin kam zu spät, da sie im falschen Klub war .... Petra Scholze wiederum schleppte sich mit den Zeituhren ab, die aber, wie sie leider nicht wusste, doch nicht gebraucht wurden..... Und schließlich musste Liesi Grabner nach ihrer ersten Partie wegen Grippe aufgeben.
Wie es kam, dass von 10 Teilnehmerinnen zwei keinen gültigen GD aus der ÖSTM mitnehmen können: Nachdem die im Terminkalender vorgesehene Quali nicht ausgetragen wurde, spielte man vorerst in zwei 5er-Gruppen um den Einzug ins Obere Playoff, die Gruppe B wurde durch die Erkrankung von Grabner zur 4er-Gruppe. Als dann später Mölzer, durch eine unangebrachte/unbedachte Aussage ihres Schiris vor ihrem letzten Gruppenspiel ein wenig provoziert, völlig entnervt im wahrsten Sinne des Wortes den Queue warf und das Turnier abrupt beendete, kam auch Petra Scholze zum Handkuss, sie wurde ihrer dritten Partie und somit ihres gültigen GD's "beraubt".....

>>> Ergebnisse


    Finale Nationalklasse Cadre 47/2 von 12. - 15.3.2015 im BSK Augarten:

Erfolgreiche Augartner: Günther Löffler gewinnt alle Partien und holt sich den Sieg vor Kurt Mastny, beide sind damit für die ÖSTM qualifiziert. Platz 3 geht an Gerhard Kaincz (Pottendorf) vor Gregor Karner (WBA), der mit 73 für die Turnierhöchstserie sorgt, vor Herbert Sedlak (WBA).

>>> Tabelle


1. Bundesliga Mehrkampf von 5. - 8.3.2015 in der WBA
WBA gewinnt vor BSK Augarten und Pottendorf.
 
>>> Endstand und alle Spiele

Vorrunde Nationalklasse Cadre 47/2 von 23. - 27.2.2015 im BSK Augarten:
Günther Löffler gewinnt die Vorrunde mit sehr guter Leistung.
 
>>> Tabelle

1. Bundesliga Dreiband:
BSK Augarten im Endklassement auf Platz 4. BC Elite gewinnt vor BSK Union und WBA.

>>> alle Details


    Wiener Landesmeisterschaft Dreiband
von 2. - 4.1.2015 im BSK Augarten

Claus Maurer (WBA) holt sich den Titel vor Franz Stenzel (AUG) und Werner Proske (UNI).

>>> Tabelle
>>> Tabelle Qualifikationsrunde Augarten


Weihnachtsfeier 2014 in der "Zet Lounge"        >>> Bildershow

    Wr. Landesmeisterschaft Cadre 47/2
von 11. - 14.12.2014 im BSK Augarten

Tom Wacha holte sich mit nur einer Niederlage (Pötsch) zum zweiten Mal den Titel eines Wiener Landesmeisters Cadre 47/2. Lokalmatador Kurt Mastny belegte nach zwei Niederlagen gegen Löffler und Wacha noch Platz 2 vor Vorjahressieger Walter Gugumuck, der das Turnier stark begonnen hatte, aber dann gegen Pötsch, Wacha und Mastny die Punkte abgeben musste. Günther Löffler kam nach den verpatzten ersten drei Partien immer besser in Schwung und landete mit guter Leistung noch auf Platz 4, punktegleich mit Gugumuck, aber mit etwas weniger GD. Platz 5 ging an Herbert Sedlak, Platz 6 an Fritz Riemer. Wolfgang Pötsch konnte überraschend Tom Wacha und am letzten Spieltag auch Walter Gugumuck schlagen, verlor aber alle seine weiteren Partien, sodass er mit Platz 7 vorlieb nehmen musste.

>>> Tabelle


Wiener Landesmeisterschaft Dreiband (voraussichtlich von 2. - 4.1.2015) im BSK Augarten:
Stenzel, Ralis und Maurer sind für das Finale gesetzt.
Es finden 2 Qualifikationsturniere statt.
WBA: Branc, Proske, Weingartner und Mitterböck
BSK Augarten: Werner, Dopiera, Englbrecht und Ramacher.
Die beiden Sieger und der GD-beste Zweite qualifizieren sich für das Finale.

Qualifikation von 15. - 19.12.2014 im BSK Augarten:
>>> Spielplan Qualifikationsrunde Augarten


1. Bundesliga Dreiband:
Stand vom 4.12.2014: BSK Augarten auf Rang 3.

>>> alle Details


    Liebe Billardfreunde, der Terminplan wurde am 9.9.2014 aktualisiert. Nachträglich wurden die Landesmeisterschaften von Niederösterreich und der Steiermark eingefügt.  Alle Daten des Terminplans sind den jeweiligen Websites (BSVÖ, WBSV, NÖBSV, STBSV, CEB und UMB) entnommen. (Ohne Gewähr; sollten Termine nach dem 9.9.2014 geändert worden sein, ist dies nicht berücksichtigt.) Außerdem habe ich heuer auf mehrfachen Wunsch wieder einen Kalender im A5-Format erstellt, den gibt es auch im A4-Format. Allen interessierten Billardfreunden stehen meine Kalender für den privaten Gebrauch gerne zur Verfügung.   Ingrid Englbrecht

>>> Terminplan ohne Filterauswahl
>>> Terminplan mit Filterauswahl
>>> Kalender im A5-Format (ohne NÖLM und STLM)
>>> Kalender im A4-Format (ohne NÖLM und STLM)


    37. Augartencup 2014
von 28.7. - 31.8.2014 im BSK Augarten

Den 37. Augartencup holt sich unser Gast aus Stockerau, Alfred Rath, in einem spannenden Finale gegen Ernst Mandahus, den er um 1 Points auf Platz 2 verweisen kann. Die beiden dritten Plätze gehen an Fritz Riemer und Othmar Seidner.

Bild: Die Finalisten Othmar Seidner, Fritz Riemer, Ernst Mandahus und Alfred Rath, v.l.n.r.

>>> Ergebnisse


    Viererzug Dreiband Vorgabe-Turnier im Juni/Juli  2014

Zum dritten Mal in Folge konnte das Team Robert Franzel / Hans Ringel das Viererzugturnier Dreiband gewinnen!
Helmut Böhm / Michael Pekarek belegten Platz 2, den dritten Platz teilen sich Mastny / Ecker und Kenyeri / Riemer.

Bild: die Finalisten Ringel / Franzel und Pekarek / Böhm (v.l.n.r.)

>>> Gruppenspiele       >>> Finalspiele und Endstand


Dieter Haase's "Enzyklopädie des Billardsports"

Ein tolles Nachschlagwerk für alle Freunde des Carambolsports: Alle Welt- und Europameisterschaften sowie allen Deutschen und Österreichischen Staatsmeisterschaften im Carambolbillard von 1903 - 2008 (!) in drei Bänden. 1853 Seiten mit 1900 Turnieren und 2667 Abbildungen. Preis für alle drei Bände 148,- Euro.

Info und Bestellungen bei  bei Fa. Weingartner: www.billard-weingartner.at/